jetzt schreiben sie von einem "TRAGISCHEN VORFALL" in Augsburg. Was für eine Verhöhung des Opfers...

8 comments

Ingrid Walkner
Hoffe der deep State wird bald weggefegt
Sue Freethought
Denke eswachen immer mehr Menschen auf. Doch in D ist der Egoismus leider immer noch Vorreiter. Solange es den Einzelnen nicht selbst in irgendeiner Form betrifft, ist er absolut empathielos und lehnt sich zurĂĽck. Ich danke allen mutigen Patrioten.
Max Muster
Einzelfall ist wohl schon zu abgetroschen!🤮
"Deutschland wird sich verändern und ich freue mich drauf!"
werner zwei
Hat jemand was anderes erwartet?
Ganz ehrlich, das ist eine Traueranzeige, da wĂĽrde ich es nicht anders formulieren. Auch ein Mord ist ein tragischer Vorfall. 
Schlimm währe es, wenn dort stände: „tragischer UNfall“, was ich tatsächlich im ersten Moment so las.
Eine absolute Schweinerei, das war KEIN Unfall, sondern ABSICHT!!!
Ein Affront!
Wie man nicht alles Negative mit Sprache relativieren, beschönigen und beschwichtigen kann. Man denke nur an die Verhaltensoriginellen (früher verhaltensgestörten) Kinder heutzutage und die "Fristenlösung". Die Linken haben doch mehr gemeinsam mit NS-Propaganda-Taktiken als sie zugeben. Hitler hat doch auch maches "Lösung" genannt, was Mord war.