41 comments

Show 27 more comments
Überschwemmt das Rektorat der Uni Wien mit Beschwerdemails, warum es die Redefreiheit nicht durchsetzt und warum es sich feige hinter der Antifa versteckt!
Wolfgang Hirschenberger
Reini Unknown
Im Prinzip hast du Recht aber die Uni und skandalöserweise die Polizei hat den gewaltbereiten Eierwerfenden Antifas komplett freie Hand gelassen, Patrioten anzugreifen.
Ja, das war nach spätestens der ersten Minute meiner Anwesenheit klar. Zwar wurde schließlich die WEGA vorgelassen, um die Antifa-Blockade aufzulösen. Aber viel zu spät! Grade mal so, dass sie später behaupten können, sie hätten eh alles unternommen, um die Freiheit von Lehre, Wissenschaft usw. zu gewährleisten…
💎👑CHRIST👑💎
Danke, im Sinne unserer Ahnen und Nachkommen!
Echt oarg sorry. Hast du ein Foto von den Eierwerfern machen können?
Wolfgang Hirschenberger
Reini Unknown
Echt oarg sorry. Hast du ein Foto von den Eierwerfern machen können?
Ich habe zwei Videoclips mit plärrender Antifa...
Super danke fürs Foto. Ich habe mein Kurzvideo von der Aktion auf den Serviceaccount hochgeladen. Von mir aus kann die IB das Video verwenden als Intro quasi. LG
Video lässt sich hier leider nicht hochladen
Wolfgang Hirschenberger
Reini Unknown
Video lässt sich hier leider nicht hochladen
Auf meinem Kanal hier sind beide Clips zu sehen.
A🌻
Wolfgang Hirschenberger
Ungeachtet aller Lobhudelei hier — die IB-Aktion war schlecht geplant, oder zumindest suboptimal angekündigt. Weit und breit keine Spur von der IB, irgendwann kam ein kurzer Clip von einem versprengten Häufchen vor der ÖH. Die Veranstaltung war also ein voller Erfolg. Für die Antifa allerdings. Denn der Vortrag in Hörsaal 50 wurde ja verunmöglicht. Leute, so wird das nix…
Ich muss Ihnen Recht geben. Ich war heute das erste mal dabei, und bin bis zuletzt vor dem Hörsaal 50 meinen Mann gestanden! Es war eine interessante Erfahrung. Ich möchte allerdings erwähnen das es seitens der IB und Martin Sellner total an Koordination und der Informationsweitergabe gemangelt hat!
Vereinzelt hat man Patrioten in der Uni angetroffen, aber für mich persönlich, der dem Aufruf von Martin gefolgt ist, war es eher enttäuschend, da ich ganz auf mich alleine gestellt war. Man kam sich isoliert vor. Es gab keinen ordentlichen Sammeltreffpunkt oder Ähnliches. Auch dann nicht, als man wusste, dass der geplante Vortrag im Hörsaal abgesagt wird. Die Organisation und der Austausch waren nicht optimal, daher bin ich auch leicht enttäuscht nach Hause gefahren. Den Nervenkitzel, bis zum Ende hin vor dem Schwarzen- Block zu stehen und Ihnen non verbal Paroli zu bieten, war Geil! :D Des Weiteren wäre ich gut und gerne mit dem einen oder anderen Patrioten noch auf ein Bier gegangen und hätte mich gerne einmal mit der Gruppe ausgetauscht.
Alles Gute für euch einstweilen
Wolfgang Hirschenberger
Wie termingerecht bestellt zu den gestrigen Ereignissen an der Uni Wien: Artikel auf Tichys Einblick von Zara Riffler zu Meinungsfreiheit und Debattenkultur an Universitäten.

https://www.tichyseinblick.de/meinungen/diskriminierungsfreiheit-statt-meinungsfreiheit/
Max
Eco faschisten und stazis RAUS !