This media is not supported in your browser
VIEW IN TELEGRAM
Der Bevölkerungsaustausch ist einer der drängendsten Fragen unserer Zeit. Niedrige Geburtenraten von Österreichern bei gleichzeitig anhaltender Masseneinwanderung sorgen für einen Rückgang uns Einheimischer in unserem eigenen Land. Die Zahlen an den Volksschulen sind besonders erschreckend. Doch seht selbst!

89 comments

Show 36 more comments
Es hat doch jeder als Kind seinen Spaß gehabt und beobachtet was passiert wenn man 2 Ameisenvölker mischt. Manche sind halt nie darüber hinaus gewachsen und spielen jetzt mit menschlichen Kulturen.
Kurti
Wie immer wird behauptet es gebe keinen Bevölkerungsaustausch aber man muss sich als normaler Bürger der mit offenen Augen durch die Welt geht und sieht was im öffentlichen Nahverkehr so los ist der merkt schnell das etwas in Schieflage geraten ist ich glaube mittlerweile ist es Europa weit genauso
Solche Geschichten passieren andauernd. Und was passiert: sie werden unter der Decke gehalten. Auch hier gilt es, aufzustehen!

https://reitschuster.de/post/doppelmord-in-lueneburg-medien-verschweigen-hintergruende/
Der Geburtenrückgang hat Gründe. Diese Gründe wurde über Jahrzehnte hinweg geplant und künstlich erzeugt.
Kalegri-Plan, Hooton-Plan etc.
Auf der einen Seite heißt es "Überbevölkerung". Auf der anderen Seite "Geburtenrückgang" ... wir müssen "auffüllen" ... finde den Fehler!
Nidji 😜
Es müsste wieder wie früher werden wo Mütter noch zu Hause waren und es als gesellschaftlich wertvoll eingeschätzt wurde !
Zum Einen ist es die Volksfeindliche Politik und dann die Karrieregeilen Emanzen, die sich mit dem Kinder kriegen nicht die Figur versauen wollen, Schuld daran
🇩🇰 Manni 🇩🇰
Du hast deine Wurzeln in Deutschland und ob du den Pass hast oder nicht... dann bist du für mich ein Deutscher... was sonst? Aber davon ab bist du doch erstmal ein Mensch... egal wer dein Opa war 👍🏻
Mit dieser Generation aus dem ehemaligen Jugoslawien gibt es eh keine Probleme, sind ja unsere Nachbarn, da ist Mentalität fast gleich! Probleme gibts mit meistens mit Mohamedaner! Schade es währe so schön auf der Welt! Das funktioniert noch mit denen, Sorry!!!
Das ist auch die Agenda dahinter, Umvolkung Zerstörung der Nationen siehe morgenthau Plan
Heiko Raith
Nein doch oh
Josef
Mit dieser Generation aus dem ehemaligen Jugoslawien gibt es eh keine Probleme, sind ja unsere Nachbarn, da ist Mentalität fast gleich! Probleme gibts mit meistens mit Mohamedaner! Schade es währe so schön auf der Welt! Das funktioniert noch mit denen, Sorry!!!
Du meinst bestimmt die Muslimen, das kenne ich auch bei bestimmten Leuten in meinem Umfeld. Wenn die Leute z. B. aus dem Kosovo oder hinter dem Bosporus kommen, dann kann es schon mal problematisch werden.
Josef Auer
Ralph Grampelsperger
Das ist auch die Agenda dahinter, Umvolkung Zerstörung der Nationen siehe morgenthau Plan
Ich kann gar nicht so viel Essen wie ich Kotzen 🤮🤮🤮🤮🤮🤮 könnte !
JoergN.
M
Dafür aber : https://smopo.ch/eu-will-bis-zu-300-millionen-afrikanische-fluechtlinge-holen/
Ich kann mir, ehrlich gesagt, nicht vorstellen, dass Russland diesem Wahnsinn in Westeuropa ewig zusehen wird. Eine Mischung aus schwarzafrikanisch/arabischer Bevölkerung, die den ganzen Tag über nur Tee trinkt, palavert, und die weitere Islamisierung der Welt plant. Ich denke, es existieren schon Pläne im Kreml wie man das kurz vor knapp noch verhindert. Allein schon aus wirtschaftlichen Gründen. Politisch sowieso.
Es darf nicht vergessen werden, dass Wien einst die grösste tschechische Stadt war. 2/3 waren Tschechen! Sie haben Wien aufgebaut. Teile NÖ und OÖ auch. Diesen historischen Fakt kann man nicht leugnen. Wien hat eine Schwesterstadt, ein echtes Spiegelabbild-umgangsprachlich, architektonisch und geschichtlich- und die heisst Brünn /Brno.

Burgenland war und teils noch ist ungarisch, bzw. kroatisch. Steiermark und Teile Kärntens sind slovenisch.
Eine rhetorische Frage: Was ist ein Österreicher? Ich würde sagen eine mitteleuropäische Mischung.
NIcht vergessen, dass das Deutsche euch anerzogen worden ist, die Wurzeln aber ganz wo anders liegen.

JA, leider findet der Bevölkerungsaustausch statt aus nicht europäischen Ländern.
bei der Wienwahl 10/20 waren 85% FÜR migrationsfördernde Parteien.
Show next 32 comments